• DE

Wir brauchen kreativ denkende Ökonomen und Notenbanker wie Marvin Goodfriend

Die Ernennung von Marvin Goodfriend zum Gouverneur der amerikanischen Federal Reserve ist leider in Gefahr, da der Republikaner Rand Paul ihm seine Stimme verweigern will. Es braucht jedoch Ökonomen wie Goodfriend, die in der Lage sind kreativ zu denken.

Marvin Goodfriend, der seit 2005 die "Friends of Allan H. Meltzer"-Professur an der Carnegie Mellon University innehat, wurde im November 2017 von Präsident Donald Trump für das Fed Board of Governors nominiert. Goodfriend, der lange Jahre (1993 to 2005) Forschungsdirektor und Berater bei der Federal Reserve Bank of Richmond war, genießt einen guten Ruf. Seine Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Geldtheorie und -politik, Banken und Finanzmärkte sowie wirtschaftliche Entwicklung machen ihn zu einem versierten Kandidaten für das Fed-Leitungsgremium, das nunmehr von einem Nicht-Ökonomen, Jerome Powell, angeführt wird.

Marvin Goodfriend hat sich bereits früh durch Hinweise hervorgetan, Gesellsche Vorschläge könnten in geldpolitischen Krisensituationen hilfreich sein und in die richtige Richtung gehen. So hatte Goodfriend schon vor Jahren vorgeschlagen, Banknoten mit Magnetstreifen zu versehen. Im August 2016 hielt er einen sehr interessanten Vortrag bei der Jackson Hole-Konferenz, zum Thema "THE CASE FOR UNENCUMBERING INTEREST RATE POLICY AT THE ZERO BOUND". Die Konferenz der Notenbanker beschäftigte sich in dem Jahr mit nachhaltigen geldpolitischen Rahmenbedingungen für die Zukunft.

Am 23. Januar wurde Goodfriend bei seiner Befragung vor dem entscheidenden Senatsausschuss (Senate Banking Committee) von den Demokraten in die Mangel genommen, vor allem wegen seiner nicht eingetroffenen Inflationsbefürchtungen. Geldwertstabilität ist kein priorisiertes Anliegen der Demokraten. Der Banking-Ausschuss hat aber ein knappes positives Votum für Goodfriend abgegeben: 13:12 (entlang der Parteilinien: 13 Republikaner pro, 12 Demokraten gegen Goodfriend).

Anscheinend hat Goodfriend sich beim Hearing von seinem Vorschlag mit den Negativzinsen distanziert: "During his nomination hearing, he said he would not advocate for the tax if confirmed." Das musste er wohl, um seine Chancen nicht zu gefährden.

Nun wird eine ebenfalls sehr schwierige Abstimmung im Senat selbst folgen. Denn hier hat bereits ein führender Republikaner gesagt, dass er Goodfriend nicht unterstützen wird: Rand Paul, Sohn von Ron Paul. Rand Paul ist Befürworter von äußerst fragwürdigen Vorschlägen wie einer niedrigen Einheitssteuer (flat tax) von 14.5% für Unternehmen und Private. Sein Vater Ron Paul hatte bereits 1999 und 2003 einen Gesetzentwurf eingebracht, der Negativzinsen verbieten sollte. Da weiß man, mit wem Goodfriend es aufnehmen muss...

Die Ernennung von Marvin Goodfriend zum Fed-Gouverneur ist nun leider sehr ungewiss, da Rand Paul ihm seine Stimme verweigern will. Hier ist ein sehr guter Reuters-Kommentar "Losing currency" von Christopher Beddor zu Goodfriends Verteidigung: "rejecting him for throwing out creative ideas in an academic setting is not only unfair, it sends a message to other economists with an eye on future policy roles: shy away from clever-but-quirky thinking on hard problems. Aspiring central bankers should be rewarded for a dash of innovation, not punished for it."

 

Quellen:

https://www.breakingviews.com/considered-view/trumps-next-fed-pick-in-limbo-for-wrong-reason/

https://www.kansascityfed.org/~/media/files/publicat/sympos/2016/econsymposium-goodfriend-paper.pdf

https://www.cnbc.com/2018/02/08/us-senate-panel-narrowly-backs-marvin-goodfriend-for-fed-board.html

https://www.politico.com/story/2018/02/08/marvin-goodfriend-federal-reserve-vote-398825

 

 

Kommentare und Antworten

Einen Kommentar hinzufügen

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.