• DE

Kommentare zu Wirtschaft und Medien

Mit dieser und ähnlichen Schlagzeilen verstärken einige Leit-Medien den Eindruck, als gäbe es einen quasi natürlichen Anspruch der Geldvermögens-Besitzer auf Zinserträge. Gerne wird dabei auch der...

weiter

Mit breitem Medienecho hat die Hilfsorganisation Oxfam angeklagt, dass die Ungleichverteilung des Wohlstands in der Welt noch dramatischer ist, als ohnehin angenommen. Doch weder die großen NGOs noch...

weiter

Die Vermögen der Reichen wachsen und wachsen. Insbesondere die Bodenpreise steigen unaufhaltsam an. Mancherorts hat sich der Wert des Bodens in zehn Jahren verdoppelt, ohne dass die Grundsteuer...

weiter

Wie werden die Deutschen reagieren, wenn Strafzinsen für Geld-Guthaben obligatorisch werden? Über die Hälfte würde ihr Bargeld zuhause bunkern. Jeder dritte seinen Konsum steigern, nur jeder zehnte...

weiter

Dauerhaft niedrige Zinsen und eine Inflationsrate nahe null sind ein Segen für die große Masse der deutschen Bevölkerung. Dennoch bereitet die ungewohnte Situation vielen Menschen Sorgen. Populisten...

weiter

… so lautet das Motto einer kleinen NZZ-Serie. Jürg Müller, Michael Ferber und weitere Redakteure machen sich in Interviews mit Vermögensverwaltern Gedanken über das Anlegen in Krisenzeiten. Die...

weiter

Das englischsprachige Finanz-Nachrichtenportal "Zero Hedge" brachte schon mehrmals Äußerungen von Dominic Konstam (Deutsche Bank), der sich offenbar mit Silvio Gesell auseinandergesetzt und positiv...

weiter

Sahra Wagenknecht erklärt in einem Telepolis-Interview nicht nur, dass Kapitalismus und Demokratie "nicht zusammenpassen", sondern auch dass Kapitalismus und Marktwirtschaft nicht zusammenpassen. Die...

weiter

Lidl-Gründer Dieter Schwarz ist so reich, dass sein Einkommen sogar die Einkommensstatistik der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) auffällig verfälscht hat. Die Diskrepanz zwischen Durchschnitts-...

weiter

Der Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaft geht an den britischen Konsumforscher Angus Deaton. Geld- und Bodenreformer mag diese Entscheidung nicht begeistern; erzürnen, wie so manch eine...

weiter