• DE

Kommentare zu Wirtschaft und Medien

Das WDR-Feature »Leerstand trotz Wohnungsnot« von Matthias Holland-Letz beschreibt zunächst anhand von Beispielen problematische Symptome im Wohnungsmarkt. Gegen Ende werden seine Interviewpartner.....weiter
Ein privilegierter, kleiner Teil unserer Bevölkerung hat lange darauf vertrauen können, dass seine Ersparnisse, darunter auch private Rentenrücklagen, durch Zinszahlungen permanent subventioniert.....weiter
ist der Beitrag im »Tagesspiegel« überschrieben. Man könnte ihn auch nennen: Wie verlogen darf bürgerliche Politik sein, wenn es darum geht, Profitraten des Kapitals gegen jede Vernunft und gegen die.....weiter
Die großen Pharmakonzerne kaufen sich mit Steuergeldern finanzierte Patente und sichern sich so Renditen, die sie am Markt nicht erzielt hätten. Wer einen Beleg dafür sucht, dass Kapital-Renditen von.....weiter
… fragt die prominente Politikökonomin Maja Göpel im Interview. Ihre Antwort bleibt etwas kryptisch, lautet im Kern jedoch etwas frei interpretiert: politische Entscheidungen orientieren sich entweder.....weiter
Unzählige Menschen, als Gewerbetreibende, als Unternehmer oder als Privatpersonen sind in ihrer Existenz bedroht. In nahezu allen Fällen sind Miet- oder Pachtforderungen maßgeblich verantwortlich......weiter
Nein, sagt der Ökonom Tom Krebs. Sachlich und nachvollziehbar beschreibt er die Situation. Seine Forderungen bleiben jedoch nebulös und widersprüchlich. Einige Argumentationslinien werden nicht zu.....weiter
Eine private Krankenversicherung ersparte vielen „Besserverdienenden“, Selbstständigen und höheren Beamten über viele Jahre angemessene Beiträge zur Krankenversicherung. Damit wird nun bald Schluss.....weiter
nennt der SPIEGEL die Pläne der EU, europäischen Steuer-Milliarden auch weiterhin an Großgrundbesitzer zur Subventionierung ihrer Profite zu verschenken...weiter
titelt die Wirtschaftswoche und erläutert die unterschiedliche Interpretation von durchschnittlichen Einkommen bzw. Vermögen...weiter