• DE

Kommentare zu Wirtschaft und Medien

Die Gesellschaft wird immer wohlhabender, die Produktivität steigt unaufhörlich und der Bauboom hält seit Jahrzehnten an. Dennoch droht Millionen Deutschen die Altersarmut, viele können sich die Miete.....weiter
Professor Heinz-Josef Bontrup beschreibt in "Der Freitag" die Geschäftspolitik des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen und deren Auswirkung auf die Mieter. Ohne den Bezug zur Bodenwert-Entwicklung.....weiter
Die Urteile über das SPD-Steuerkonzept fallen so banal aus, wie das Konzept selber daherkommt. Der Riss durch die Gesellschaft zwischen Besitzenden und Habenichtsen wird nur oberflächlich angegangen......weiter
Handelsblatt-Redakteur Norbert Häring formuliert, was Süddeutsche Zeitung und viele andere schamhaft verschweigen: Die Umwandlung der Grundsteuer zu einer reinen Bodenwertsteuer wäre eine Reform, die.....weiter
Benedikt Müller und Markus Mayr berichten in der Süddeutschen Zeitung über den massiven Anstieg der Mieten und den dramatischen Mangel an Wohnraum in deutschen Großstädten. Mit Verweis auf den.....weiter
… möchte man Benedikt Müller & Co. entgegenrufen, würde man damit nicht Gefahr laufen, in den Dunstkreis der Lügenpresse-Krakehler geschoben zu werden. Trotz Mietpreisbremse steigen die Mieten rasant.....weiter
Es ist paradox: Linke Politiker sprechen sich gegen Negativzinsen aus, akzeptieren steigende Staatsverschuldung und verharmlosen sogar Konsequenzen inflationärer Geldpolitik. Die Forderung nach einer.....weiter
Der WDR behandelt ausführlich das Thema Armut und stellt dabei dankenswerterweise heraus, dass man Armut nicht ohne die Verteilung von Besitzständen diskutieren kann. Besitz schafft leistungslose.....weiter
zu Recht fordern die Gewerkschaften »die Rente muss reichen« und betonen, dass genügend Geld da ist, um allen Menschen einen Ruhestand ohne Existenzangst zu ermöglichen. Warum aber verschweigt VER.DI.....weiter
überschreibt Marc Beise seinen bissigen Kommentar auf süddeutsche.de. Immer mehr Superreiche verlassen Deutschland und ziehen in die Schweiz. Schuld am Exodus potenter Steuerzahler seien Forderungen.....weiter