• DE

Kommentare zu Wirtschaft und Medien

Mit breitem Medienecho hat die Hilfsorganisation Oxfam angeklagt, dass die Ungleichverteilung des Wohlstands in der Welt noch dramatischer ist, als ohnehin angenommen. Doch weder die großen NGOs noch...

weiter

Bauernhöfe und Agrarland werden immer stärker zu »Spekulationsobjekten für Investoren«. Höfe werden zu »Filialbetrieben«. Eine Keimzelle des deutschen Konservatismus, der selbstständige Bauer, droht...

weiter

Thomas Assheuer stellt die Frage: »Was ist eine gerechte Gesellschaft?« und sucht in dem 500 Jahre alten Bestseller »Utopia« von Thomas Morus nach Erkenntnis. Punktgenau verweist er auf Passagen, die...

weiter

Die Vermögen der Reichen wachsen und wachsen. Insbesondere die Bodenpreise steigen unaufhaltsam an. Mancherorts hat sich der Wert des Bodens in zehn Jahren verdoppelt, ohne dass die Grundsteuer...

weiter

Ökologische Entwicklung, sozialen Ausgleich und Bürokratieabbau fördern - die Reform der Grundsteuer bietet viele Möglichkeiten. Der vorliegende Entwurf lässt so viel wie möglich so lange wie möglich...

weiter

Der NABU, der Deutsche Mieterbund und der Oberbürgermeister von Tübingen, Boris Palmer, kritisieren gemeinsam und stellvertretend für eine Vielzahl von Verbänden und Bürgermeistern, den Gesetzesantrag...

weiter

Frank Baranowski, Sprecher der Ruhr-SPD und Oberbürgermeister in Gelsenkirchen, hat ein ernstes Problem mit Schrottimmobilien, mit skrupellosen Geschäftemachern und mit seiner Partei. In einigen...

weiter

Sag noch einer, dass Bargeld heutzutage keine Rolle mehr spiele. Das Gegenteil ist der Fall: Bargeld ist der Joker im System, es hält die Zentralbanken davon ab, eine effektive Zinspolitik betreiben...

weiter

Mit ihrem Beschluss vom 3. Juni 2016 fördern die Finanzminister der Länder die Bodenspekulation und bestrafen Bauwillige. - Wir werben für eine zeitgemäße Grundsteuer in Form einer reinen Bodensteuer.

weiter

Sahra Wagenknecht erklärt in einem Telepolis-Interview nicht nur, dass Kapitalismus und Demokratie "nicht zusammenpassen", sondern auch dass Kapitalismus und Marktwirtschaft nicht zusammenpassen. Die...

weiter