• DE

Kommentare zu Wirtschaft und Medien

titelte DIE WELT im März. Dabei ist es den Bundesländern in der ersten Hälfte des Jahres gerade einmal gelungen, einen Überschuss von 0,5 Mrd. € zu erzielen. Während vor allem die östlichen.....weiter
Niedrige Zinsen sind ein Segen für Wirtschaft, Verbraucher und die verschuldeten Staaten. Einige Verbandsvertreter der Bank- und Versicherungsbranche versuchen dennoch seit Jahren den Eindruck zu.....weiter
Im Interview der Augsburger Allgemeinen mit Josef Karg rechnen Sie, Herr Ude, als Griechenland-Freund mit den Griechen ab. Das Interview ist das Beste, was seit langem zum Thema zu lesen ist. Bitte.....weiter
… eröffnet der Moderator den ARD-Presseclub zum Thema Griechenland und zu der Frage: Ist Schäuble der richtige Buhmann? Seine ausgezeichneten Gäste wissen dies zu relativieren, können aber die.....weiter
Das ökonomische Dilemma überschuldeter Staaten bringt die SZ-Infografik »Was diese acht Ökonomen für Griechenland fordern« auf den Punkt. Leider beharren die Wissenschaftler, wie auch die.....weiter
Die griechische Volksabstimmung wurde von weiten Teilen der Politik und der Medien lächerlich gemacht. Diese Überheblichkeit haben die Griechinnen und Griechen mit einem Nein bestraft. Aber wie nun.....weiter
Nie waren die Zinssätze so niedrig wie heute. Und dennoch: Die Schulden der Städte in Nordrhein-Westfalen sind in den letzten 10 Jahren um über 50 % angestiegen. Die Schulden des griechischen Staates.....weiter
Ihre aktuelle Kolumne in der Rheinischen Post heißt »Island will das Buchgeld der Banken verbieten«. Sie greifen darin den häufig mystifizierten Vorgang auf, dass Geschäftsbanken kurzfristige Einlagen.....weiter
im März veröffentlichten Sie in der Rheinischen Post einen Kommentar zur EZB-Gelddruckpolitik: »Subventionen für Sparkassen-Kunden?« Ihre Skepsis an der darin beschriebenen Idee der Sparkassen ist.....weiter
Den von Helmut Creutz bereits in den 80er Jahren geprägten Slogan, greift Peter Voß im 3SAT Interview mit Meinhard Miegel auf. In überzeugenden Worten argumentiert Prof. Dr. Meinhard Miegel gegen die.....weiter