• DE

Kommentare zu Wirtschaft und Medien

Ein breites Spektrum vom CSU-Politiker Peter Gauweiler über die frühere Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD), die Bundestagsfraktion der Linken bis zum Verein Mehr Demokratie und weiteren...

weiter

Nie waren die Zinssätze so niedrig wie heute. Und dennoch: Die Schulden der Städte in Nordrhein-Westfalen sind in den letzten 10 Jahren um über 50 % angestiegen. Die Schulden des griechischen Staates...

weiter

Ich weiß nicht, was soll das bedeuten. Die SPIEGEL-Redaktion macht aus einer Sensation eine Randnotiz und Professor Bofinger versteckt einen ökonomischen Meilenstein, mit dem er in die...

weiter

Es wird noch einige Zeit dauern, bis die Maßnahmen der EZB zum gewünschten Erfolg führen würden, erklärte Mario Draghi, Notenbankchef der Europäischen Zentralbank (EZB) in einer Rede in Washington....

weiter

Ihre aktuelle Kolumne in der Rheinischen Post heißt »Island will das Buchgeld der Banken verbieten«. Sie greifen darin den häufig mystifizierten Vorgang auf, dass Geschäftsbanken kurzfristige Einlagen...

weiter

Der Schweizer Franken steht mächtig unter Druck. Erfreulicherweise nutzen die Verantwortlichen die drohende Krise, um neue Lösungen in die Diskussion zu bringen. Eine Gebühr auf Bargeld soll es der...

weiter

im März veröffentlichten Sie in der Rheinischen Post einen Kommentar zur EZB-Gelddruckpolitik: »Subventionen für Sparkassen-Kunden?« Ihre Skepsis an der darin beschriebenen Idee der Sparkassen ist...

weiter

»Das große Experiment« überschreiben Nikolaus Piper und Markus Zydra ihren Artikel über die Anleihekäufe der EZB in der Süddeutschen Zeitung. Gut verständlich beschreiben sie die Fakten, erklären die...

weiter

die Rede des EZB-Direktoriumsmitglieds Benoît Cœuré, die er am 9.9.2014 in Frankfurt am Main vor der Geldmarkt-Kontaktgruppe der EZB hielt, ist auch ein Erfolg und eine Ehrung der Arbeit vieler alter...

weiter

„Die Zentralbank hat Europas Banken die unvorstellbare Summe von einer Billion Euro verschafft, für nur ein Prozent Zinsen. Wer am meisten davon profitiert, wohin das Geld fließt, wo neue Anlageblasen...

weiter