• DE

Kommentare zu Wirtschaft und Medien

Seit einem halben Jahrhundert ist es den Grundeigentümern gelungen, sich bei der Finanzierung gesellschaftlicher Herausforderungen dezent zurückzuhalten. Eine zeitgemäße Besteuerung des Grundbesitzes...

weiter

in Ihrem lesenswerten ZEIT-Beitrag »Unterricht in Ruinen« haben sich zwei folgenschwere Irrtümer eingeschlichen. Für den horrenden Investitionsstau sollten Sie weder den Wählerwillen noch fehlendes...

weiter

Stell dir vor, die Kapitalbelastung für die Gesellschaft wird immer kleiner, aber keiner merkt es! Der Kuchen kann nur einmal gegessen werden. Entsprechend kann die volkswirtschaftliche Leistung nur...

weiter

Die Macht der Troika und ihrer ökonomischen Vorgaben sind zu Recht sehr umstritten. Arpad Bondy und Harald Schumann machen in ihrem Beitrag »Die Spur der Troika, Macht ohne Kontrolle« auf Phoenix TV...

weiter

Als Reaktion auf den Beitrag »Der Anfang vom Ende des Kapitalismus«, Telepolis 4.9.2015, stellt Meinhard Creydt die Frage »Wohin führt die „Freiwirtschaft“?« Der Autor gibt vor, „ökonomische...

weiter

in Ihrem Aufmacher »Mehr ist nicht!« im Wirtschaftsteil der ZEIT kritisieren Sie das Festhalten der Ökonomen an der Wachstumsdoktrin. Sie beschreiben überzeugend, dass es Unfug ist, in Anbetracht...

weiter

trotz guter wirtschaftlicher Gesamtlage wird die prekäre Lage einiger überschuldeter Kommunen immer schlimmer. Die Berichterstattung und eine Studie beschreiben die Auswirkungen, trennen jedoch nicht...

weiter

schreibt das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung (IWH). In einem kaum vorstellbaren Ausmaß profitieren die öffentlichen Haushalte von der Niedrigzinspolitik. Allein der durch die...

weiter

Linke Sozialdemokraten, Grüne und die Linkspartei greifen eine viel zu lange vernachlässigte Problematik auf: der Umgang mit dem Boden und seinen Erträgen.

weiter

Nicht Griechenland ist die Bedrohung des Euros, sondern die Politik des EZB-Systems - Eine Erwiderung auf das HandelsblattMorningBriefing von Gabor Steingart vom Donnerstag, den 23.07.2015.

weiter