• DE

Kommentare zu Wirtschaft und Medien

»Die nächste Bankenkrise kommt bestimmt«, überschreibt die oft kritische Journalistin Rebecca Link ihr Interview mit dem Ökonomen Thomas Mayer. Doch auch sie flötet das überkommene Mantra: Wachstum,...

weiter

Die Grünen wollen mit umfassenden Klimaforderungen und einem Energiegeld für alle punkten. Mit der Höhe des Energiegeldes schießen sie sich jedoch ein klassisches Eigentor.

weiter

»Der Nullzins frisst das Vermögen der Deutschen auf.« Mit dieser und weiteren Lügen verstärkt das Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL seine Propaganda gegen eine antikapitalistische Geldpolitik. Was ist...

weiter

Die Genossenschaftsbanken bereiten sich endlich auf die Weitergabe von Negativzinsen an die privaten Kontoinhaber vor. Ein längst überfälliger und dringend notwendiger Schritt, den das Handelsblatt...

weiter

... glaubt Professor Mathias Binswanger und erzeugt so mehr Verwirrung als Aufklärung. Vieles von dem was der Ökonom beschreibt weist in die richtige Richtung. Doch seine Kapitalismus-Analyse greift ...

weiter

Bürgermeister aus Württemberg fordern ihre Landesregierung auf, die Grundsteuer im Land als reine Bodenwertsteuer umzusetzen. Kommunen in NRW und anderswo könnten dem Beispiel folgen.

weiter

In der öffentlichen Anhörung des Finanzausschusses zur Grundsteuerreform unter Leitung der Vorsitzenden Bettina Stark-Watzinger (FDP) am Mittwoch den 11. September 2019 hagelte es Kritik am...

weiter

Markus Söder will Strafzinsen für Kleinsparer verbieten. Die »Welt« kommentiert und kommt zu dem Schluss: Der Bankkunde muss sich keine Sorgen machen – eine Fehleinschätzung.

weiter

Mit gutem Beispiel vorangehen, damit wird man die Zerstörung der Welt nicht bremsen. Selbst die Klima schonenden Verhaltensänderungen Millionen junger Menschen werden keine spürbaren Effekte für das...

weiter

Professor Thomas Mayer von der Uni Witten/Herdecke schafft es in der FAZ, aus vier verlogenen Klischees die Überschrift zu einem Kommentar zu basteln. Als hätte die Jahrzehnte anhaltende...

weiter