• DE

Kommentare zu Wirtschaft und Medien

Die Allianz hat am Mittwoch die achte Ausgabe ihres „Global Wealth Reports“ vorgestellt, der die Vermögen und Schulden der privaten Haushalte in über 50 Ländern analysiert. Vermögen und Schulden...

weiter

Seit zwei Jahren kauft die Europäische Zentralbank (EZB) Schuldscheine europäischer Staaten auf, die am freien Markt keiner mehr haben will. Ob dies mit ihrem Auftrag als Notenbank vereinbar ist,...

weiter

Laut Deutscher Bundesbank wurden seit 2008 im Euroraum fast eine Billion Euro eingespart - dank der Zinssenkungen der Europäischen Zentralbank. Dies ist im Artikel "Zur Entwicklung der staatlichen...

weiter

Mit dieser und ähnlichen Schlagzeilen verstärken einige Leit-Medien den Eindruck, als gäbe es einen quasi natürlichen Anspruch der Geldvermögens-Besitzer auf Zinserträge. Gerne wird dabei auch der...

weiter

Die griechische Schuldenkrise ist zurück in den Schlagzeilen. Und auch für Portugal ist die Situation gefährlicher als allgemein angenommen. Während sich der Anstieg des Zinsniveaus auch für den...

weiter

Die Bundesregierung hat 6 Milliarden Euro weniger ausgegeben, als sie an Steuern 2016 eingenommen hat. Finanzminister Schäuble will damit die Gesamtschuldenlast von 2.100 Mrd. € (2.100.000.000.000)...

weiter

"Experten prognostizieren weiteren Steuerboom", titelt Die Zeit online. Die Herbstprognose des Arbeitskreises Steuerschätzung verspricht weiterhin steigende Steuereinnahmen. Doch der neue Rekord...

weiter

Frank Baranowski, Sprecher der Ruhr-SPD und Oberbürgermeister in Gelsenkirchen, hat ein ernstes Problem mit Schrottimmobilien, mit skrupellosen Geschäftemachern und mit seiner Partei. In einigen...

weiter

… überschreiben Axel Börsch-Supan und Friedrich Breyer ihren lesenswerten Beitrag in der Süddeutschen Zeitung, lassen aber maßgebliche Irrtümer unerwähnt. Durch das niedrige Zinsniveau werden die...

weiter

Zum zweiten Mal binnen einer Woche macht die Rheinische Post Dagobert Ducks Geldspeicher in Entenhausen zum Sinnbild einer aktuellen Entwicklung. Diesmal steht er für »Schäubles Milliarden« und soll...

weiter